Pfad: Home

So geht's weiter

Fr, 22.12.2017: Weihnachtskegeln und Weihnachtsfeier
Beginn: 22.12.2017, 19:30
Ort: Stadiongaststätte - Kegelbahn gebucht

31.12.2017 Sylvesterkick
Beginn: 31.12.2017, 10:30
Ort: Bolzplatz in Bünzwangen

Fr.12.01.2018 Saunaabend
Beginn: 12.01.2018, 20:00
Ort: tbd

Fr.02.02.2018 Eisstockschießen
Beginn: 02.02.2018, 20:00
Ort: tbd

03.03.2018 Vereinsmeisterschaft Mänsch-ärger-dich-nicht
Beginn: 03.03.2018, 20:00
Ort: tbd

Hallennomaden 2010 e.V.
KUBB EM 2013 PDF Drucken E-Mail

Kubb Europameisterschaft 2013 in Berlin

Wie bereits angekündigt haben sich am vergangenem Wochenende drei Hallennomaden auf den Weg nach Berlin gemacht um bei der Kubb(Wikingerschach) Europameisterschaft 2013 teil zu nehmen. Um das wichtigste vorweg zu nehmen, mit einem 37. Platz von 66 Teilnehmernkam das Team aus Ebersbach auf eine bessere Platzierung als zu vermuten war. Nun aber der Reihenfolge nach:

Um die Teilnehmer fest zu legen wurde ein vereinsinternes Ausscheidungsturnier in der Grünanlage ausgespielt. Da der Turniersieger auspersönlichen Gründen nicht nach Berlin reisen konnte, kamen die Platzierungen 2 bis 4 auf die Teilnehmerliste.Am Freitagabend trafen sich bereits einige Teilnehmer auf dem Lustplatz, direkt in Berlins Mitte um sich etwas einzuspielen und kennen zulernen. Die Meisterschaft selbst startete dann am frühen Samstagmorgen in dem Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark am Prenzlauer Berg. 66 Teams kubbten um eine  bestmögliche Platzierung. Dabei haben einige noch Reserven bei sich entdeckt. Nach vielen sehenswerten Spielen standen sich letzten Endes die "Kubb’Ings"aus Wismar (Titelverteidiger) und Nobody puts Gute in the corner aus dem schwedischen Gotland gegenüber. Es wurde uns ein sehr würdiges und spannendes Finale geboten. Dieses Mal wieder im Modus Best-of-Five, aus dem die "Kubb’Ings" erfolgreich als Europameister diesmal mit 3:2 nach Sätzen hervorgingen. Noch einmal Herzlichen Glückwunsch! Das Team der Hallennomaden kämpfte sich nach einer zähen Vorrunde immer besser in das Turnier, mussten sich aber in der KO Phase dem starken Team Bastaunflus so aus Italien geschlagen geben. Durch diese Niederlagewar eine bessere Platzierung als 33 nicht mehr möglich. Von den weiteren sechs Platzierungsspielenkonnten 4 gewonnen und somit einige erfahrene Kubber auf die nachfolgenden Plätze verwiesen werden.Dieser respektable Erfolg wurde dann in der Hauptstadt gebührend gefeiert. Durch den spät gelegten Rückflug am Sonntag war auch noch Zeit füretwas Sightseeing.Einen Dank unsrerseits auch die toll vorbereiteteTurnierleitung sowie unseren Sponsoren der Teamausrüstung, Pilsstube Bikers sowie der Stadiongastätte Ebersbach.

Mehr Information, Bilder und Ergebnislisten erhalten Sieauch unter: kubb-em.npage.de (H.B.)

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 22. Juli 2013 um 12:20 Uhr
 
10. Vereinmeisterschaft PDF Drucken E-Mail
Bereits zum insgesamt 10. Mal haben die Nomaden einen Vereinsmeister ausgespielt. Dieses Mal war Korbwerfen angesagt. Vereinsmitglied Sven hatte seinen transportablen Basketballkorb zur Verfügung gestellt und im Rahmen des Sommerfestes der Nomaden wurde in einem sehenswerten Wettbewerb bei bestem Wetter und guter Laune versucht den Basketball in den Korb zu verfrachten. Der Spielmodus sah jeweils Duelle zweier Hallennomaden gegeneinander vor. Durch den intelligent ausgearbeiteten Spielplan konnte sich jeder Spieler eine Niederlage leisten ohne gleich auszuscheiden. Erst bei zwei verlorenen Duellen war man ausgeschieden. Marco ist mit sehr guten Leistungen ohne Niederlage mit 4 Siegen in das Finale eingezogen. Da Ralf im zweiten Spiel eine Niederlage gegen Markus einstecken musste standen für ihn die Trostrunde und somit mehrere Spiele auf dem Turnierplan. Mit insgesamt 5 Siegen bahnte er sich den Weg ins Finale gegen Marco. In einem engen Endspiel der Kontrahenten konnte sich Ralf nicht zuletzt dank seiner ausgefeilten Technik durchsetzen und gewann knapp mit 6:5 und wurde somit Vereinsmeister. Ergebnis: 1. Ralf 2. Marco 3. Markus
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 08. Juli 2013 um 16:16 Uhr
 
Protokoll Mitgliederversammlung 2013 PDF Drucken E-Mail
Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins Hallennomaden 2010 e.V. am 08.03.2012, Beginn 20.00 Uhr, Stadiongaststätte Ebersbach 73061 Ebersbach

Tagesordnung:

1) Eröffnung, Begrüßung und Bekanntgabe der Tagesordnung
2) Protokoll der Mitgliederversammlung 2012
3) Rechenschaftsbericht Vorstand und Rückblick auf das Jahr 2012
4) Satzungsänderungen
5) Kassenbericht und Bericht zur Kassenprüfung
6) Bericht der laufenden Prozesse und Veranstaltungen
7) Aussprache und Entlastungen
8) Wahlen
9) Anträge
10) Abschluss und Verabschiedung 

 
TOP 1: Eröffnung, Begrüßung und Bekanntgabe der Tagesordnung
Der 1. Vorsitzende begrüßt die Teilnehmer, eröffnet die Mitgliederversammlung 2013 und gibt die Tagesordnung bekannt.

TOP 2: Protokoll der Mitgliederversammlung 2012
Das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung liegt zur Ansicht aus und wird nicht verlesen.

TOP 3: Rechenschaftsbericht Vorstand und Rückblick auf das Jahr 2012
Der Rechenschaftsbericht wird vom 1. Vorsitzenden dargestellt. Im Jahr 2012 gab es wieder mehrere Vereinsmeisterschaften. Alle Veranstaltungen waren wieder sehr gut organisiert und konnten erfolgreich durchgeführt werden. Der Vorsitzende gibt den aktuellen Stand des Champions-Race bekannt. Ein Dank ergeht an Ralf Spieth für das Führen des Champions-Race sowie für die regelmäßige Auswertung.
Seit der letzten Mitgliederversammlung konnte der Verein drei neue Mitglieder hinzugewinnen. Die Zugriffsraten auf die Webseite waren wiederum sehr hoch, was auf eine sehr rege Nutzung der Webseite schließen lässt. 
Der 2. Vorsitzende wird gebeten die Vereinsversicherung wieder auf einen aktuellen Stand zu bringen.
Der 1. Vorsitzende spricht einen herzlichen Dank an alle für den Verein aktiv engagierten Mitglieder aus, verbunden mit der Hoffnung, dass dies auch in Zukunft so bleiben wird.

TOP 4: Satzungsänderungen
Es sollen auf dieser Mitgliederversammlung drei Satzungsänderungen zur Abstimmung gebracht werden. Der 1. Vorsitzende, weist darauf hin, dass für eine Satzungsänderung jeweils eine 2/3-Mehrheit erforderlich ist.
Satzungsänderung 1: § 15: Änderung der Satzung auf Wahl von zwei Kassenprüfern. Die Satzungsänderung wird einstimmig angenommen.
Satzungsänderung 2: § 6: Festlegung neuer Budgetgrenzen für frei durch Vorstände tätigbare Ausgaben. Der Antrag wird mit 11 Ja-Stimmen und 2 Enthaltungen angenommen.
Satzungsänderung 3: Einführung eines neuen Paragraphen bzgl. Regelung von Datenschutz und Persönlichkeitsrechten. Der Antrag wird einstimmig angenommen. Der Paragraph wird unter § 16 in die Satzung aufgenommen, die dahinter liegenden Paragraphen werden jeweils um eine Position nach hinten verschoben.

TOP 5: Kassenbericht und Bericht zur Kassenprüfung
Der Kassenwart berichtet, dass nach intensiver Prüfung der Ein- und Ausgaben das Kassenjahr 2012 mit einem Plus abgeschlossen werden konnte. Höchster Ausgabenpunkt war das Sommerfest. Insgesamt steht der Verein auf wirtschaftlich patenten Füßen. Der Kassenwart bittet darum, dass bei künftigen Veranstaltungen auch die Pfandrückgaben von Leergut von den jeweiligen Organisatoren ordentlich abgewickelt werden. Es wird darauf hingewiesen, dass mittlerweile die Freigabe vom Finanzamt vorliegt, dass vom Verein künftig Spendenbescheinigungen ausgestellt werden dürfen. Im nächsten Jahr muss die Abwicklung der Lastschriften zum Einzug der Mitgliedsbeiträge aufgrund EU-Recht evtl. durch eine Software abgewickelt werden. Als Alternative hierzu kann künftig auf Daueraufträge bzw. Überweisung umgestellt werden. Der Kassenwart klärt die weitere Vorgehensweise.
Durch den 1. Kassenprüfer wurde am 23.02.2013 die Kasse geprüft. Es wurden keine Unregelmäßigkeiten festgestellt.

TOP 6: Bericht der laufenden Prozesse und Veranstaltungen
Der Sport- und Kulturwart berichtet über Veranstaltungen des letzten Jahres sowie über aktuell für das Jahr 2013 bereits geplante Veranstaltungen und Events: Im vergangenen Jahr wurden 42 Veranstaltungen auf die Webseite eingestellt. Beinahe alle konnten auch mit guter Beteiligung durchgeführt werden. Bzgl. der Beteiligung an Events gibt es eine klare Tendenz zur Teilnahme an Familienfesten und Vereinsmeisterschaften. Das Highlight im letzten Jahr war der Erfolg der Hallennomaden bei der offenen Vereinsmeisterschaft im Schießen für Mannschaften der Schützengilde Ebersbach. Ein weiterer Höhepunkt waren ein erster und dritter Platz bei der inoffiziellen Stadtmeisterschaft im Radball. Auch das Wanderwochenende im Tannheimertal war eine sehr gelungene Veranstaltung. Die Veranstaltung mit den meisten Teilnehmern war das Sommerfest. Dieses soll auch dieses Jahr wieder stattfinden. Termin ist der 07.07.2013. In diesem Rahmen soll auch die Vereinsmeisterschaft im Korbwerfen stattfinden.
Im Jahr 2012 wurden drei Vereinsmeisterschaften durchgeführt: 16.03.2013: Vereinsmeisterschaft im Dart, 22.07.2013: Vereinsmeisterschaft im Torwandschießen, 14.10.2013: Vereinsmeisterschaft im Krocket. Der Sport- und Kulturwart gibt einen detaillierten Bericht über die aktuellen Stände der verschiedenen Wertungen des Champions Race.
Für das Jahr 2013 sind bislang 19 Events geplant. Weitere werden laufend dazukommen. Auszug bislang geplanter Events: 07.04.2013: Vereinsmeisterschaft im Kubb, 19.07.2013: Europameisterschaft im Kubb, Juni 2013: Hallennomaden in Space, 27.07.2013: Vater- und Kind-Ausflug. An dieser Veranstaltung nehmen auch externe Teilnehmer teil. 14.09.2013: Vereinsmeisterschaft im Fußballgolf. Es wird vorgeschlagen eine Vereinsmeisterschaft im Bogenschießen durchzuführen. Die Veranstaltung wird in die Planung aufgenommen.
Der Sport-und Kulturwart weist darauf hin, dass die Hallennomaden wie jeder andere Verein auch von aktiver Teilnahme und Ehrenamt lebt. Die Verteilung der Organisation von Veranstaltungen ist derzeit auf wenige Hände verteilt. Die Teilnehmer werden aufgefordert sich diesbezüglich stärker zu engagieren. Jeder ist aufgerufen seine Ideen im Verein einbringen.
Der erste Vorsitzende stellt detailliert die Veranstaltung „Hallennomaden in Space“ vor. Organisation und weitgehende Finanzierung erfolgt durch den ersten Vorsitzenden. Aus dem Vereinsbudget zu tragen wären lediglich die Kosten des für den Space-Ballon erforderlichen Gases sowie die Gebühren für die erforderliche Versicherung. Die Mitgliederversammlung stimmt über die Finanzierung der genannten Umfänge aus dem Vereinsbudget ab. Ergebnis ist, dass die Finanzierung übernommen wird, sofern die Mindestzahl von 8 Teilnehmern für die Veranstaltung erreicht wird. Die Obergrenze liegt bei max. 200 EUR. Basis für die Ermittlung der Teilnehmerzahl ist die Anzahl der Anmeldungen zum Anmeldestichtag auf der Webseite.
Der 1. Vorsitzende hat ein Konzeptpapier über die Durchführung einer größeren öffentlichen Veranstaltung durch die Hallennomaden erstellt, welches an dieser Stelle vorgestellt wird. Innerhalb des Vereins ist zu klären, inwieweit die Bereitschaft der Mitglieder besteht, sich hierfür zu engagieren. Zur Klärung der weiteren Vorgehensweise wird der 1. Vorsitzende zu einem separaten Termin in ca. 6-8 Wochen einladen.

TOP 7: Aussprache und Entlastungen
Nach der Aussprache werden die Entlastungen en bloc durchgeführt. Ergebnis ist die einstimmige Entlastung aller Beteiligter.

TOP 8: Wahlen
Die Wahlen werden vom 1. Vorsitzenden geleitet. Wahl 2. Vorsitzender: aus dem Teilnehmerkreis wird Sven Ost vorgeschlagen. Wahl Kassenwart: aus dem Teilnehmerkreis wird Ralf Spieth vorgeschlagen. Wahl Sport- und Kulturwart aus dem Teilnehmerkreis wird Heiko Bachleitner vorgeschlagen. Wahl 2. Beisitzender: aus dem Teilnehmerkreis wird Jens Mäußnest vorgeschlagen. Alle vorgeschlagenen werden jeweils einstimmig wiedergewählt und nehmen die Wahl auch an.

TOP 9: Anträge
Die Mitgliederversammlung entscheidet über die fristgerecht im Vorfeld der Versammlung eingegangenen Anträge: Antrag 1: Aus dem letzten Jahr auf dieses Jahr verschoben wurde der Antrag, entstehende Kosten von Sportveranstaltungen durch den Verein zu finanzieren. Der Antrag wird einstimmig abgelehnt.
Antrag 2: Aus dem letzten Jahr auf dieses Jahr verschoben wurde der Antrag zur Beschaffung eines Heizpilzes. Der Antrag wird einstimmig abgelehnt.
Antrag 3: Es ging der Antrag ein den Verein künftig in sozialen Medien, insbesondere bei Facebook zu präsentieren. Der Antrag wird mit 2 Ja-Stimmen, 6 Enthaltungen und 5 Nein-Stimmen abgelehnt.
Antrag 4: Es ging der Antrag ein, dass künftig der Organisator einer Veranstaltung (mit Ausnahme des Sport- und Kulturwartes) auch den Bericht zu einer Veranstaltung zu schreiben hat. Nach Diskussion im Teilnehmerkreis wird darüber abgestimmt, dass derjenige, der eine Veranstaltung organisiert, auch dafür sorgt, dass ein Bericht zu seiner Veranstaltung geschrieben wird. Der Antrag wird mit 12 Ja-Stimmen und einer Enthaltung angenommen.

TOP 10: Abschluss und Verabschiedung
Der 1. Vorsitzende schließt die Veranstaltung und wünscht den Teilnehmern einen schönen weiteren Verlauf des Abends mit interessanten Gesprächen.

gez. Marco Wild (Schriftführer)

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 05. April 2013 um 11:56 Uhr
 
Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin PDF Drucken E-Mail

Neben dem VFB Stuttgart haben sich drei exzellente Kubb Spieler aus dem Kreise der Hallennomaden für Berlin - zur Kubb Europameisterschaft - durch die Vereinsmeisterschaft am 07.04.2013 qualifiziert.
Ausgespielt wurden die Startplätze in zwei Gruppen mit je sechs Spieler in der Grünanlage in Ebersbach. Im Modus "Jeder gegen Jeden" spielten sich Sven, Edgar, Heiko und Matthias an die Spitze der Gruppen und durften anschließend überkreuz die Finalspiele austragen. Herr Renz, den Hallennomaden Vereinspokal, holte sich mit einer überzeugenden Leistung im Finale unser zweiter Vorsitzender Sven in die Vitrine nach Hause (sehr zur Freude eines, der vielen anwesenden Fans). Punkte für das Chanpions Race sicherten sich absteigend noch Heiko und Edgar. Auf Grund der terminlichen Situation muss der Vereinsmeister leider auf seinen Start in Berlin verzichten, sodass Heiko, Edgar und Mathias die Hallennomaden am 19.-21.07.2013 bei der Kubb Europameisterschaft in Berlin vertreten werden. Hierzu drücken wir alle die Daumen, auch wenn es schwer werden wird Edelmetall vom Turnier mit nach Hause zu bringen.

Für viele Teilnehmer, Gäste und Fans war die Vereinsmeisterschaft die erste Berührung mit Kubb. Die Rückmeldungen zum Spaßfaktor war durch weg positiv, sodass das Spiel mit den Stöckchen viele Teilnehmer im Sommer begleiten wird.

Liebe Leser, nutzt das schöne Frühlingswetter und probiert das Kubb Spiel einfach aus, evtl. ist es auch was für Euch!

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 20. April 2013 um 09:03 Uhr
 
Vorbericht zur Kubb Vereinsmeisterschaft PDF Drucken E-Mail

Als offizieller Vorentscheid für die 3. Kubb Europameisterschaft 19./20.07.2013 in Berlin, findet am So 07.04.2013 die zweite Vereinsmeisterschaft in diesem Jahr statt. Kubb oder auch Wikinger Schach genannt ist ein Geschicklichkeitsspiel mit strategischen Elementen. Die Spieler versuchen, jeweils die Holzklötze (Klotz=Kubb) der Gegenpartei mit Wurfhölzern umzuwerfen oder zu „fällen“. Der König, der in der Mitte des Spielfelds steht, muss zuletzt getroffen werden. Wer zuerst alle Kubbs der Gegenpartei und den König getroffen hat, gewinnt das Spiel. Angemeldet sind bereits 14 Teilnehmer, die zuerst in einer Gruppenphase und anschließend im KO-System gegeneinander antreten werden. Neben den begehrten Startplätzen für die Kubb EM in Berlin, spielen die Teilnehmer wieder um den Vereinspokal Herr Renz. Start der Vereinsmeisterschaft ist 14:30 Uhr in der Grünanlage Ebersbach.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 12